Fotos sind Erinnerung

Fotos sind Erinnerung, diese Aussage als solche stimmt, seitdem es das Foto gibt. Fotos wurden und werden zu besondern Anlässen gemacht und schmücken dann zur Erinnerung unsere Wände, Kühlschränke und werden in Fotoalben gesammelt. Gut das stimmt heute nicht mehr ganz so.

Es gibt viel mehr Möglichkeiten die Fotos zu präsentieren und das Fotoalbum hat sich auch stark verändert. Heute sind Fotos auf Tassen, Kissen, Mousepads und allen erdenklichen weiteren Gegenständen völlig normal. Die Digitalisierung des Mediums hat diese Entwicklung vereinfacht und vorangetrieben.

Wie selbstverständlich gehört es zum guten Ton, dass Einladungskarten oder auch Karten zu besondern Anlässen selbst gestaltet und gedruckt werden. Derartige Dinge sollen eben personalisiert und individualisiert werden. Aber sie dienen auch der Erinnerung.

Die Digitalisierung und die Fülle an Fotos wirft aber auch Probleme auf. Heute ist es manchmal richtig schwer den Überblick über die eigenen Fotos zu behalten. Wir haben alle ein Handy und die meisten haben auch Kameras, die recht gute Fotos machen können. Für besondere Ereignisse haben wir meist auch noch eine richtige Kamera, oft sind die Kameras extrem gut und die Hobby-Fotografen wissen gar nicht wirklich, was sie damit machen können.

Dementsprechend wird reichlich fotografiert. Und jeder von uns nimmt fast täglich Fotos auf. Aber sehen wir uns diese Fotos auch an? Doch wer sortiert diese Fotos?

Das ist viel Arbeit und Zeit, gerade dann, wenn man auch noch beginnt die Fotos nachdem sie auf den Computer gezogen wurden, weiterbearbeitet. Bei der Bearbeitung gibt es unglaubliche Möglichkeiten, es reicht vom einfachen Drehen bis zur professionellen Bearbeitung.

Fotos sind Erinnerung, aber oft erinnern wir uns gar nicht, dass wir derartige Fotos gemacht haben. Stimmt doch oder? Wer weiß denn schon noch, welche Fotos während des Sommerurlaubs aufgenommen wurden? Guckt euch mal an, was ihr im August fotografiert habt, an wie viele Fotos habt ihr euch nicht mehr erinnert? Stimmt doch oder…

D.S. Felix

Erinnerung sind Fotos von Dorothea S. Felix

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Feuilleton veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s