Herbst, Vorweihnachtszeit und Grübeleien

Es ist Herbst, ganz klar, bald wird Weihnachten kommen. In den Geschäften sind schon alle erdenklichen Süßigkeiten, die es eigentlich nur zu Weihnachten gibt. Das ist im ersten Moment toll, endlich wieder Pfefferkuchen und Weihnachtsschokoladen essen, doch bis Weihnachten ist es doch noch eine ganze Weile hin? Da haben wir schon noch Zeit? Die Herbstferien sind doch gerade erst vorüber!

Aber es schleicht sich doch auch ein Gefühl von Stress ein, hinke ich schon wieder hinterher? Bin ich wie immer die letzte, die Plätzchen bäckt, Geschenke besorgt, die Wohnung dekoriert, bastelt und… ? Hatten wir uns nicht vorgenommen dieses Jahr ohne Stress das Fest der Liebe zu begehen? Gut, es ist erst Mitte November, ich kann mich entspannen. Und doch im Hinterkopf da ist es, da quält es mich, so vieles will und muss geplant werden. Ich bin wie gelähmt.

Fakt ist, dass es viele Dinge gibt, die unwichtig sind, wir glauben nur, dass wir etwas verpassen, weil es um uns herum gezeigt wird. Es uns aufgedrängt wird. Aber seien wir einfach ehrlich, die wenigsten Sachen, die uns angeboten werden, benötigen wir wirklich. Also… mach, was dir wichtig ist. Lass dich nicht beeinflussen! Wir sind die vernunftbegabten Lebewesen auf der Welt, also nutze die Vernunft. Denk für dich!

Meer, Wellen und Sonnenuntergang: Besinnliche Momente © D.S. Felix 2015

Meer, Wellen und Sonnenuntergang Besinnliche Momente © D.S. Felix 2015

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Feuilleton veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s