Wandel oder Entwicklung?

Die Welt verändert sich stetig. Von uns wird erwartet, dass auch wir uns kontinuierlich ändern und verbessern. Das hört sich gut an, doch was heißt das eigentlich?

Nun, eine der größten Veränderungen, die ich auf uns als Menschen zukommen sehe, ist, dass viele Dinge, die heute noch von Menschen erledigt und gemacht werden, bald von Maschinen übernommen werden. Klar, Maschinen funktionieren gleichbleibend, sie ermüden nicht, die Arbeit wird von Anfang bis Ende gleichbleibend gut ausgeführt. Es gibt bei Maschinen keine Schwankungen. Ob diese Maschinen notwendiger Weise schon mit künstlicher Intelligenz funktionieren oder nicht, das sei dahingestellt. Aber was mir immer klarer wird, Tatsache ist, menschliche Arbeitskraft wird immer weniger benötigt und ein Großteil der Beschäftigungen wird verschwinden.

Da stellt sich natürlich die Frage, wozu der Mensch dann noch benötigt wird. Gibt es Tätigkeiten, die Maschinen selbst diejenigen mit künstlicher Intelligenz nicht ausüben können? Meine Antwort ist ein eindeutiges und klares, Ja. Alle Betätigungen, die auf Kreativität beruhen und Kreativität erfordern, werden auch in einer absolut maschinisierten Welt noch benötigt und sicher mehr denn je gefragt sein.

Das ist für alle Kreativen, Kunstschaffenden und Künstler eine gute Aussicht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Feuilleton veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s